Houston, we have a Problem!

Houston, we have a problem!

Eine Gitarre Marke "Eigenbau" ist wohl der Wunsch so manches Saitenfetischisten. Wie passend, wenn sich ein solches Projekt auch noch im Rahmen einer schulischen Abschlussarbeit durchführen lässt. Das Ergebnis wochenlanger Säge-, Schleif- und Lackierarbeiten ist dem "Maskottchen" der Band um Lagwagon-Frontsänger Joey Cape Bad Astronaut nachempfunden und ziert heute mehr als Deko denn Instrument den einen oder anderen Wohnraum. Wenn auch das Innenleben der Gitarre technisch alles hergibt, was der versierte NASA-Gitarrist für sein Spiel benötigt: drei einzeln ansteuerbare Single Coils mit Tremolohebel, Tone- und Volume-Regler bis hin zum integrierten Halsstab, der dem Saitenzug entgegenwirkt.

Houston, we have a Problem!

Niedlicher Look, schräger Sound

Der Grund für die Funkstille der letzten Jahre liegt wohl eher in der fehlenden Bundreinheit als an den massiven 5 Kilo Eigengewicht oder dass es einfach unmöglich ist, einen geeigneten Gigbag aufzutreiben. Aber vielleicht landet der kleine Weltenbummler auch so noch irgendwann einmal auf fernen Bühnen. Das steht jedoch noch in den Sternen!

Houston, we have a Problem!

Späte, aber durchaus lehrreiche Einsichten:

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Mehr zum Datenschutz.

OK